Zum Inhalt springen Zum Hauptmenü springen

Häufig gestellte Fragen zum Bildungswerk Darstellende Künste

Nicht alles beantwortet? Ruf uns einfach an!

Ich habe noch sehr viele Fragen. Wie kann ich mich weiter informieren lassen?

Schicke uns deine Anfrage und wir schicken dir umgehend weiteres Informationsmaterial mit genauem Terminplan und ausführlichem Curriculum über Inhalte, Ziele und Umfang der einzelnen Unterrichtseinheiten zu.

Außerdem laden wir dich zu einem persönlichen Informationsabend ein, wo du deine Fragen stellen und andere Interessent*innen kennenlernen kannst. Im persönlichen Gespräch mit der Weiterbildungsleitung wird klar, ob unser Angebot deinem Anliegen entspricht.

Ist meine Anfrage verbindlich?

Eine Anfrage deinerseits ist nur eine Interessensbekundung. Erst, wenn wir uns auch persönlich kennengelernt haben und deine Fragen geklärt haben, bekommst du von uns eine (immer) schriftliche Zusage. Danach kannst du immer noch entscheiden, ob du dich zur Weiterbildung verbindlich, schriftlich (per E-Mail) anmelden möchtest. Sobald du uns zusagst, senden wir dir einen Weiterbildungsvertrag zu.

Welche Fördermöglichkeiten gibt es aktuell?

Du kannst über die Bildungsprämie bzw. den Bildungscheck NRW bis zu 500 Euro Weiterbildungsförderung erhalten.

In der Regel sind alle förderberechtig, die mindestens 15 Stunden pro Woche erwerbstätig sind, deren zu versteuerndes Jahreseinkommen unter 20.000 Euro liegt und die noch keinen Prämiengutschein im laufenden Kalenderjahr genutzt haben.

Wo finde ich weitere Informationen zu den Fördermöglichkeiten?

Zu der Bildungsprämie hier:

https://www.bildungspraemie.info/

Zum Bildungscheck NRW hier: https://www.weiterbildungsberatung.nrw/finanzierung/bildungsscheck/individueller-bildungsscheck

Gern steht aber auch unsere Kollegin, Birgit Schrum bei Fragen zur Verfügung unter 0221/521718 oder unter b.schrum@moment-koeln.de

Wo finden die Weiterbildungen statt?

In der Regel finden alle Theaterpädagogischen Weiterbildungen in den Unterrichtsräumen unseres Theaters im Kölner Belgischen Viertel statt.

Die Zirkuspädagogischen Weiterbildungen finden in der Regel in unseren Trainingsräumen und Zirkuszelten auf unserem Zirkusgelände in Köln-Riehl statt.

Was heißt „berufsbegleitende Weiterbildung“?

Die Strukturen unserer Weiterbildung richten sich nach den Bedürfnissen und Begrenzungen berufstätiger Menschen. Daraus ergibt sich unsere Weiterbildungsstruktur:

Für die Theaterpädagogischen Weiterbildungen:
Ein regelmäßiger Kursabend (18.30 – 21.30 Uhr), ca. ein Wochenende pro Monat (je 10 – 17 Uhr) Die NRW-Schulferien sind kursfreie Zeit.

Für die Zirkuspädagogischen Weiterbildungen:
Ein regelmäßiger Kursabend (19– 22 Uhr), ca. ein Wochenende pro Monat (je 10 – 17 Uhr), eine Kompaktwoche (Sa bis So) am Ende des Grundlagenjahres.

Für die kompakten Zirkuspädagogischen Weiterbildungen:
Ca. ein Wochenende pro Monat (10 – 17 Uhr) , zwei kurze Kompaktphasen - (zu je vier Tagen), drei längere Kompaktphasen - (zu je sechs bis acht Tagen)

Ab wann erfahre ich die genauen Termine?

Die Termine unserer Weiterbildungen stehen ca. 6 Monate vor Kursbeginn fest, damit du beruflich und privat diese einplanen kannst.

Was passiert, wenn ich an einem oder mehreren Terminen nicht teilnehmen kann?

Wenn du einzelnen Einheiten nicht wahrnehmen kannst, kannst du diese im Folgekurs nachzuholen.

Wie alt sind die Teilnehmer*innen und wie groß sind die Weiterbildungsgruppen?

In unseren Weiterbildungsgruppen, bzw. Kursen, wie wir sie nennen, sind mindestens acht und maximal 14 Teilnehmer*innen.

Altersmäßig sind unsere Gruppen sehr heterogen. Die jüngsten Teilnehmer*innen sind Anfang 20 und beginnen die Weiterbildung parallel zum Studium oder haben gerade ihre Ausbildung abgeschlossen. Es gibt aber häufig Teilnehmer*innen im Rentenalter, die nach neuen Herausforderungen suchen.

In den Zirkuspädagogischen Weiterbildungen ist eine gewisse körperliche Fitness von Vorteil.

Wo kommen die Teilnehmer*innen her?

Viele kommen aus dem pädagogischen Bereich und freuen sich darauf, ihre künstlerischen Ambitionen in ihre Arbeit integrieren zu können. Einige Artisten*innen, Schauspieler*innen schaffen sich parallel zu ihrer Branche über die Weiterbildung ein zweites Standbein. Außerdem gibt es immer wieder Bewerber*innen, die uns mit kreativen Berufsperspektiven im Tourismus, in der Wirtschaft oder anderswo überraschen.

Was ist an den Weiterbildungen des MOMENT besonders?

Wir sind eine der ältesten Einrichtung für Theaterpädagogik seit 1981 und verfügen so über 40 Jahre Erfahrung. Auch in der Zirkuspädagogik sind wir Pioniere seit 2001.

Unsere Stärke ist unsere Dozentenschaft, die sich gegenseitig stärkt, vorantreibt, austauscht und weiterbildet. Unsere Dozent*innen sind sturmerprobte Theater- und Zirkuspädagog*innen, Schauspieler*innen, Akrobat*innen, Regisseur*innen, Jurist*innen, die die Balance zwischen Theater, Zirkus und Pädagogik als Bereicherung wahrnehmen und selbst praktizieren.

Zum anderen bietet das Moment neben den Weiterbildungen mit seinem großen Freizeit und Produktionsbereich ein unmittelbares Praxisfeld und vielfältige Möglichkeiten für Hospitation und Praktikum.

Wie viele Weiterbildungen laufen parallel?

Es laufen fünf theaterpädagogische Grundlagenkurse und ein theaterpädagogischer Aufbaukurs parallel. In der Zirkuspädagogik sind es drei Grundlagenkurse und ein Vertiefungskurs. Die regelmäßigen öffentlichen Präsentationen bieten eine gute Gelegenheit zum Austausch und Networking.

Wer sind meine Ansprechpartner*innen?

Bei allen inhaltlichen theaterpädagogischen Fragen steht dir die Weiterbildungsleiterin, Angelika Pohlert zur Seite. Bei zirkuspädagogischen inhaltlichen Fragen, wende dich an den Weiterbildungsleiter, Daniel Patschovsky. Zu Fördermöglichkeiten berät dich Birgit Schrum. Bei organisatorischen Fragen wende dich gern an die Kundenbetreuerinnen: Birgit Schrum (Theaterpädagogik) und Sevgi Michels (Zirkuspädagogik).